Über uns

wallpapers-01

Der #SchweizerAufschrei sorgt für Debatten. Viele Menschen sind täglich von sexualisierter Gewalt betroffen oder erleben Sexismus auf eine andere Art.

Für uns ist diese Diskussion wichtig. Wir sind kein Verein, noch eine andere Art von Organisation. Wir sind interessierte Personen, die sich mit Sexismus und sexualisierter Gewalt auseinandersetzen oder durch eine andere Art zum #SchweizerAufschrei gestossen sind.

Wir wollen eine breite Debatte mit kritischen, pessimistischen, optimistischen, feministischen, poetischen, musikalischen und anderen -ischen Beiträge von allen Seiten. Die Demokratie in der Schweiz lebt vom öffentlichen Diskurs. Dieser soll aber auch zum Thema Sexismus und sexualisierte Gewalt geführt werden.

Ziel dieser Webseite ist es, die Diskussion weiterzuführen und eine Platform für Gespräche über sexuelle Gewalt und Sexismus zu bieten. Wir wollen eine breite Debatte mit kritischen, pessimistischen, optimistischen, feministischen, poetischen, musikalischen und anderen -ischen Beiträge von allen Seiten. Die Demokratie in der Schweiz lebt vom öffentlichen Diskurs. Dieser soll aber auch zum Thema Sexismus und sexualisierter Gewalt geführt werden.

 

Die ganze Webseite und Arbeit wird privat gemacht und ist nicht bezahlt. Ausserdem kommen die Kosten für die ganze Infrastruktur dazu. Falls du gerne etwas kleines geben würdest, damit wir unsere Webseiten-Kosten bezahlen können, dann melde dich bitte unter info@schweizeraufschrei.ch . Wir sind dir sehr dankbar dafür!

 

Natürlich gibt es auf dieser Seite auch Regeln. Diese sind vom Verstand abgeleitet und klingen etwa so (wir behalten uns vor, diese jederzeit ändern zu können):

1. Anständige Diskussion, keine Hetze.

2. Zu jedem Beitrag muss ein Bild. Sieht einfach besser aus 🙂

3. Keine nicht-jugendfreien Inhalte publizieren, sonst werden sie umgehend gelöscht.

4. weitere Folgen. Ansonsten: use your brain 😉