Die LOS kritisiert schwulen Sexismus

los-mm

Die Lesbenorganisation Schweiz LOS hat heute in einer Medienmitteilung die Sexismus-Debatte erneut ins Rollen gebracht.

Die Lesbenorganisation Schweiz LOS verurteilt sowohl den Sexismus innerhalb der LGBT+ Community als auch die interne und (folglich) öffentlich-mediale Unsichtbarmachung lesbischer Frauen. Sie fordert eine differenziertere Berichterstattung und die Sichtbarmachung homosexueller Frauen in der Schweizer Medienlandschaft, mehr geschützte Frauenräume und -angebote und die Berücksichtigung frauen- und lesbenspezifischer Themen innerhalb als auch ausserhalb der Community.

Einmal mehr wird deutlich, wie übergreifend und teilweise subtil Strukturen zur Reproduktion von Sexismus sind und wie wichtig es ist, darauf hinzuweisen. Die vollständige Mitteilung ist auf der Website der LOS http://www.los.ch/de/ oder auf Facebook zu finden: http://bit.ly/2eF1TAo

 

2 I like it
0 I don't like it

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *